Der Bebauungsplan

Bebauungsplanung ist der Bereich der Raumordnung, der am direktesten in unsere gebaute Umwelt eingreift. Die Aufgaben des Bebauungsplans reichen von der Definition grundsätzlicher Erschließungssysteme bis zur detaillierten Festlegung von Gebäudekomplexen oder sogar einzelnen Baukörpern. Aufgabe des Raumplaners ist es dabei, einen Entwurf zu finden, der so wenig wie möglich aber so viel wie notwendig an planerischen Inhalten transportiert. Die Anforderungen an diese Planung sind sehr hoch. Die Definition der Planungsräume, die Konzeption der Erschließung, die Verteilung der Baumassen muss bereits in Raumordnungskonzept und Flächenwidmungsplan in immer weitergehend detaillierteren Schritten vorgezeichnet werden.
Die Bebauungspläne treffen nähere Festlegungen über die im Bauland, z.T. in Sonder- und Vorbehaltsflächen zulässige Bebauung. Es ist der Bebauungsplan und der Ergänzende Bebauungsplan zu unterscheiden. Diese werden mit ihren Inhalten an Hand praktischer Beispiele behandelt.

Referent:
DI Robert Ortner, Amt der Tiroler Landesregierung, Raumordnung, Abteilungsleiterstellvertreter-Sachgebietsleiter


Termin: Di., 24. April 2018, 14.00 Uhr - 17.00 Uhr    
Ort:     Innsbruck, Tiroler Bildungsforum - Spiegelsaal

Kosten: € 55,-- inkl. Seminarunterlagen und Kaffeepause    
    € 45,-- für Mitglieder des FLGT und des TBF

 

Die Gemeindeseminare sind Veranstaltungen des TBF und FLGT in Zusammenarbeit mit dem Tiroler Gemeindeverband, dem Amt der Tiroler Landesregierung/Abt. Gemeinden und dem Tiroler Bildungsinstitut Grillhof.