Naturnahe Blumenwiesen im Straßenbegleitgrün

Naturnahe Grünflächen wie Blumenwiesen, Staudenbeete und Hecken mit heimischen Pflanzen können Schmetterlingen, Vögeln und vielen andere Tiere fördern und dem Artenschwinden entgegen wirken. Gleichzeitig entlasten naturnahe Grünflächen mit heimischen Pflanzen das Gemeindebudget, da sie nach der Anlage weniger Pflege benötigen.
In einem dreiteiligen Praxislehrgang werden in 2 Tiroler Gemeinden Grünräume mit heimischen Pflanzen umgestaltet. Der Lehrgang erstreckt sich über die gesamte Vegetationsperiode - Von der Anlage im Frühling über die Pflege und das Erkennen von Unkräutern im Sommer sowie das Stecken der Blumenzwiebeln im Herbst.

Achtung: Wetterfeste Kleidung ist gefragt - bei der Veranstaltung arbeiten wir im Freien!

Referentin: Katrin Kaltofen

 

1. Termin: Anlage der Blumenwiese
    Do., 3. Mai 2018, 13.30 – ca. 16.30 Uhr
    Ort: Gemeinde Reith bei Seefeld
    Fr., 4. Mai 2018, 09.00 – ca. 12.00 Uhr
    Ort: Gemeinde Kirchdorf
2. Termin: Pflege naturnaher Blumenwiesen Teil 1
    Mitte – Ende Juli
3. Termin: Pflege naturnaher Blumenwiesen Teil 2
    Anfang – Mitte Oktober

Kosten für 3 Termine: € 135,-- (ermäßigt € 80,-- für Mitglieder des Tiroler Bildungsforum, Natur im Garten Gemeinden und Plakettenbesitzer)

Anmeldung: bis 27. April 2018