Wanderung zu Festungsanlagen im Gardaseegebiet und Zugna Torta

Zwischen dem Gardasee, Rovereto und dem Höhenkamm über Vallarsa (Zugna) befinden sich viele Feldbefestigungen und wenige, nie fertiggestellte Panzerwerke, die im späten 19. Jahrhundert angedacht oder errichtet bzw. aufgrund des Ersten Weltkrieges ausgebaut wurden. Viele Objekte sind mittlerweile verfallen, einige zwar touristisch erschlossen, aber weniger bekannt. Ziel dieser zweitägigen Wanderung ist es ausgewählte Objekte zu besichtigen und Informationen zu erhalten, die die Baugeschichte in das Gesamtkonzept der Befestigungsstrategie der Monarchie im Süden Tirols einbetten und militärhistorische Zusammenhänge verdeutlichen. Die Reise begleitet Oswald Mederle, der als Spezialist und Kenner der Gegend und des Ersten Weltkrieges gilt und auch Wanderführer zum Thema verfasste. Gutes Schuhwerk, Taschenlampe, eine wetterfeste Bekleidung, Wasser und die Bereitschaft ein paar Stunden zu wandern sind notwendig. Bei  Schlechtwetter wird kurzfristig das Programm angepasst.

Referent: Oswald Mederle

Termin: Sa., 26. August 2017 - So., 27. August 2017
Kosten: ab Mitte April auf der Homepage des TBF
Anmeldung: bis 15. Mai 2017

 

Foto: Martin Luxner